Eheringe

Eheringe / Trauringe


Eheringe

Zur traditionellen Heirat gehören die Eheringe genauso wie das Brautkleid, die Brautmode und die allgemeine Festlichkeit zum nicht wegdenkbaren Accessiour für die Eheleute. Sie werden an Traualtar zwischen dem glücklichen Brautpaar ausgetauscht. Dies wird aus dem Zeichen der Liebe und der Freundschaft getan und Dokument traditionell bildlich das gegebene Versprechen und die Aufrichtigkeit der Ehe.


Die Eheringe gelten somit als Symbol und werden oftmals derartig aufgezeigt, indem die Ringe ineinander verschlungen sind. Damit soll symbolisiert werden, dass der Ring, genauso wie die Ehe und die Liebe für die Unendlichkeit, die Ewigkeit und die Verbundenheit steht. Das Liebespaar soll zusammenbleiben, bis das der Tod sie scheidet.
 

Der Ehering als Symbol der ewigen Liebe

Möchte man auf die lange Geschichte der Trauringe eingehen, muss man bis in die Antike zurückgehen. In der Antike haben bereits die Römer, sowie die alten Einwohner Ägyptens am vierten Finger der linken Hand den Trauring getragen.


Im antiken Rom war es allerdings so, dass lediglich die Ehefrauen einen Ring als Zeichen der Verbindung mit ihrem Ehemann trugen. Sie trugen den Ring ebenso an der vierten Finger der linken Hand. Denn schon früher meinte man, dass von diesem Finger aus, eine Ader direkt zum Herzen hin führe. Es symbolisiert die Verbindung mit dem Herzen und der entflammenden Liebe der zwei Menschen.


Bevor der Schritt der Eheschließung eintritt, findet die Verlobung statt. Und so war es bereits auch schon im antiken Rom. Die Verlobungsringe wurden damals aus Eisen geformt und galten als vorzeitige Bindung und Empfangsbestätigung für den Antrag zur gemeinsamen Eheschließung.


Auch noch heute ist es so, dass der Ring am sogenannten Ringfinger, also am vierten Finger der linken Hand getragen wird, schlichtweg weil sich die Tradition derartig aufrecht erhalten und weitergetragen hat. Doch dies ist nicht überall so. In der Schweiz, sowie in Norwegen und in Bulgarien ist es üblich, dass der Ehering am rechten Ringfinger getragen wird.


Des weiteren sind die Eheringe mit Inschriften der Ehepartner versehen. Diese Gravuren befinden sich inliegend in der Ringschiene. Außer des Namens des Partners wird auf in häufigen Fällen das Datum der Verlobung oder gar der Heirat mit eingraviert, um so dem Tag über alle Zeit hinweg zu Gedenken.


Zurück zu den Geschenkideen und den allgemeinen Geschenke-Tipps. Hier die Kateg
Geschenke Impressum Datenschutz