Hochzeitstisch

Erhalten Sie Dank eines Hochzeitstisches Hochzeitsgeschenk nach Wunsch


Hochzeitstisch Immer mehr Hochzeitspaare entscheiden sich dafür, Ihren persönlichen Hochzeitstisch zu planen, da es ansonsten häufig dazu kommt, dass man zwar viele lieb gemeinte Geschenke von Verwandten und Freunden erhält, diese Geschenke allerdings häufig nicht brauchen kann oder bereits besitzt. Je nachdem, ob das Hochzeitspaar schon einen gemeinsamen Hausstand besitzt oder nicht, sollte der Hochzeitstisch dahingehend geplant werden, dass Dinge für die Gäste bzw. Käufer der Geschenke bereitgestellt werden, die den Haushalt des Hochzeitspaares abrunden.
 

Hochzeitsgeschenke mit Hochzeitstisch richtig planen

Somit vermeidet man auch, dass manche Hochzeitsgäste die gleichen Dinge schenken. Viele Gäste sind durchaus dankbar, wenn ein Hochzeitstisch zur Verfügung steht, da diese Art des Hochzeitsgeschenkes persönlicher ist, als einfach nur Geld zu schenken und andererseits wissen die Gäste, dass sie mit einem dieser Geschenke dem Brautpaar auf jeden Fall eine große Freude bereiten. Die Gäste können somit auch entscheiden, wie teuer das jeweilige Geschenk sein soll, welches sie dem Hochzeitpaar schenken möchten, da der Hochzeitstisch üblicherweise eine breite Auswahl an verschieden teuren Geschenken enthält.


Vor allem werden die Hochzeitstische in den Geschäften (meist handelt es sich um Möbelhäuser oder Haushaltsfachgeschäfte der gehobenen Kategorie) meist sehr hochzeitlich gestaltet und auch der Name des künftigen Ehepaars wird auf dem Hochzeittisch kenntlich gemacht. Das Hochzeitspaar bespricht zuvor mit einer Fachberaterin des Geschäfts, welche Gegenstände sie gerne für ihren Haushalt haben. Es wird überlegt, wie viele Gäste zur Hochzeit kommen werden und wie viel voraussichtlich jeder zahlen wird. In dieser Betragshöhe können dann Geschenke ausgewählt werden. Meist handelt es sich um Porzellan, Besteck, Töpfe, Weingläser und andere Utensilien für den Haushalt.


Es können auch höherwertige Geschenke, wie beispielsweise eine teure Espressomaschine gekauft werden, wobei es dann die Möglichkeit gibt, dass mehrere Gäste zusammenlegen und das Geschenk gemeinsam kaufen. So hat das Hochzeitspaar den Vorteil, dass es die Geschenke schon im Voraus kennt und die einzelnen Geschenke auch geschmacklich und vom Stil her aufeinander abstimmen kann. Damit ist gewiss, dass die Freude bei der Übergabe der einzelnen Geschenke groß sein wird. Wenn der Hochzeitstisch fertig bestückt ist, übermittelt das Hochzeitspaar ihre Einladungen zur Hochzeit an die Gäste, mit dem Hinweis, dass sie sich freuen würden, wenn die Gäste auf den Hochzeitstisch bei der Auswahl der Geschenke zurückgreifen würden. Üblicherweise folgen alle Gäste diesem Aufruf, da jeder dankbar ist, wenn er sich Zeit spart und nicht wochenlang nach dem passenden Geschenk suchen muss und dann auch noch hoffen muss, dass das Geschenk dem Hochzeitspaar gefällt.


Im jeweiligen Geschäft liegt dann die Geschenksliste für den jeweiligen Hochzeitstisch auf und so können die Mitarbeiterinnen des Geschäftes immer festhalten, wer was in welcher Höhe gekauft hat. Es bietet sich auch an, dass das Hochzeitspaar gelegentlich im Geschäft vorbeischaut oder sich telefonisch erkundigt, wie es mit der Liste aktuell aussieht. Wer recht großzügige Gäste hat und daher der Hochzeitstisch schon ziemlich leer gekauft ist, hat dann die Möglichkeit, den Hochzeitstisch mit weiteren schönen Geschenken bestücken zu lassen. Es gibt andererseits auch die Möglichkeit, im Vorfeld mit den zuständigen Mitarbeitern im Fachgeschäft zu besprechen, was denn mit jenen Geschenken passiert, welche nicht von den Gästen gekauft werden.


Häufig gibt es hier die Möglichkeit, dass das Brautpaar die Gegenstände selbst kauft und dafür einen entsprechenden Rabatt eingeräumt bekommt. Dies ist natürlich dann sinnvoll, wenn es sich um ein zusammengehöriges Service oder um Gegenstände handelt, die das Ganze abrunden und es daher nicht zielführend wäre, diese Geschenke einfach im Geschäft zurück zu lassen. Häufig ist es auch so, dass die Eltern oder nahe Verwandte die Restbestände kaufen, um dem Hochzeitspaar keines der ausgewählten Geschenke vorzuenthalten. Dadurch dass bei einem Hochzeitstisch generell meist ein sehr guter Preis im Geschäft für die einzelnen Geschenke ausgehandelt werden kann, da solche großen Mengen bezogen werden, erhält man ohnedies meist einen wesentlich besseren Preis, als würden alle Gäste ihre Geschenke in verschiedenen Geschäften kaufen.


Daher ist die Einrichtung eines Hochzeitstisches auch eine durchaus sinnvolle und wirtschaftliche Angelegenheit, da es dem Hochzeitspaar ermöglicht, eine große Vielfalt an herrlichen Geschenken zu einem guten Preis von den Gästen zu erhalten. Von daher ist die Hochzeit alleine von den Geschenken her sicherlich ein absoluter Erfolg und das Hochzeitspaar wird es seinen Gästen danken, dass sie all die schönen Geschenke des Hochzeitstisches gekauft haben und somit den Haushalt des frisch gebackenen Ehepaares entsprechend aufwerten.
Geschenke Impressum Datenschutz