Taufgedichte

Schöne Taufgedichte selbst schreiben


Taufgedicht Schutzengel Die Taufe als heilige Handlung, als Aufnahmeritual in eine Gemeinschaft, ist auch in unserer heutigen, hektischen und oftmals rituallosen Zeit ein wichtiger Schritt im Leben unserer Kinder. Die Wichtigkeit des Tages wird in unserer Zivilisation durch mehrere unterschiedliche Verhaltensweisen, Geschenke und entsprechendes Brauchtum unterstrichen. Ein sehr alter Brauch ist die Auswahl eines Taufgedichtes oder eines Taufspruches. Dieser wird oftmals von den Eltern gewählt, wird aber auch gerne von Gästen und Gratulanten auf Geschenken und Glückwunschkarten verwendet.
 

Passende Taufsprüche finden

Gedicht zur Taufe - Dem neuen Erdenbürger

Endlich war der langersehnte Augenblick gekommen,
Eltern und Großeltern werden beim Gedanken daran ganz versonnen.
Ein neuer Erdenbürger hat das Licht der Welt erblickt,
und die Paten, Eltern und Familien sind sehr beglückt.

Viele Monate lang waren beherrscht von Fragen über Fragen,
doch beantworten kann man sie erst in den vielen folgenden Tagen.
Wie wird es sein, dieses kleine Bündel Leben?
Die Eltern haben diesem kleinen Wesen doch so viel zu geben.

Denn die schmieden Pläne und richten sich ein,
denn mit einem Baby im Haus ist man endlich nicht mehr allein.
Auch wenn es zu Beginn etwas Stress, kurze Nächte und Unruhen gibt,
ist man froh wenn er da ist, der Mensch den man über alles liebt.

Den man bisher nicht gesehen, nur hat gefühlt,
doch trotzdem war das Innerste schon sehr aufgewühlt.
Denn zu lang erschien die Zeit, die man als Eltern musste warten,
und viele Wünsche und Hoffnungen in der Zeit um die sie baten.

Doch dann kam der Tag, der neue Erdenbürger wurde geboren,
und zwei Menschen vom Paar nun als Eltern auserkoren.
Jeder soll teilhaben an diesem wundervollen Geschehen,
aus diesem Grund wollen wir heute gemeinsam die Taufe des Babys begehen.

Den kirchlichen Segen, den soll das Kind nun erhalten,
denn Gott soll über das Leben des Kindes mit Wachsamkeit walten.
Das kein Unglück dem kleinen Menschen möge passieren,
und das Leben, welches oft voller Tücken und Angst, soll florieren.

Alle die hier sind, dürfen dies Ereignis mit den Eltern und Paten erleben,
anschließend wird man sich gemeinsam zur Feier begeben.
Denn dieser Tag - die Taufe - ist ein bedeutender für das Kind,
soll es doch wissen, dass alle Anwesenden immer da für es sind.

Die Eltern, die Paten, die Familie und Gott,
sollen es begleiten in Zeiten der Freude und Not.
Ein neues Leben bringen wir hier und unser Herz ist voll Dank,
dass wir dieses Geschenk dürfen erleben aus Gottes Hand.

Nun soll der kleine Mensch wachsen und groß soll er werden,
damit er seinen Weg kann finden hier auf Erden.
Und immer können Eltern sich daran erinnern und denken,
ein Stück vom Glück halten wir hier in unseren Händen.


Bilderrahmen für Taufgedicht oder Taufspruch

Taufgedichte sind etwas ganz besonderes. Möglichst auf den Täufling, beziehungsweise auf die Vorlieben der Eltern abgestimmt, geben sie jeder Glückwunschkarte die ganz besondere und persönliche Note. Taufgedichte werden schon seit Jahrhunderten geschrieben und immer noch gerne verwendet. Seit der Mensch anfing zu dichten und zu singen, entwickelt er passende Texte.


Wer gerne ein Taufgedicht verwenden möchte, hat verschiedene Möglichkeiten das passende zu finden. Die wenigsten können sich hinsetzten und auf Anhieb ein schönes und persönliches Gedicht selbst schreiben. Dazu noch eines, welches zum Anlass und zu den Personen passen sollte. Viele verschiedene Bücher und Hefte beschäftigen sich mit dem Thema Gedichte oder Gedichte zur Taufe oder gar beidem. Speziell für die Taufe zusammengestellte Broschüren sind in jedem Buchhandel zu finden und beinhalten eine Vielzahl unterschiedlichster Taufgedichte.


Natürlich findet der Interessierte auch im Internet entsprechende Literatur und helfende Adressen und Seiten. Sich mit dem Thema Taufgedichte zu beschäftigen, um das passende zu finden, bereitet den meisten Menschen zudem noch viel Vergnügen und Spaß. Nun kommt das nächste Problem. Wie, beziehungsweise worauf soll das Gedicht geschrieben werden? Hier gibt es ebenfalls die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Das Taufgedicht, in perfekter Handschrift, mit einem edlen Stift auf eine schön gestaltete Karte zu schreiben, ist eine Möglichkeit. In gedruckter Ausführung wirkt das Taufgedicht sehr professionell. Letztendlich ist die Form relativ egal. Hübsch und dem Anlass entsprechend sollte es überreicht und verwendet werden.


Wie bei jedem Gedicht, bei jedem Text und bei jedem Lied, ist die Aufmachung bei einem Taufgedicht wichtig, aber nicht das Wichtigste. Auf den Inhalt kommt es an. Ein Taufgedicht sollte zum Beispiel die Freude ausdrücken, die die Eltern über die Geburt und nun die Taufe ihres Kindes empfinden. Ein anderer Schwerpunkt könnte die Freude der Angehörigen oder der Kirchenmitglieder sein. Oftmals wird dem Täufling mit Hilfe des Taufgedichtes Glück für seine Zukunft gewünscht und den Eltern Spaß und Freude. Manche Taufgedichte beschäftigen sich mit der Glaubensgemeinschaft und setzten ihren Schwerpunkt auf die Kirche. Das ein oder andere Taufgedicht nutzt die Bibel und es werden entsprechend passende Bibelzitate verwendet. Ob das Taufgedicht lang oder eher kurz ist, spielt keine Rolle. Auch ob es inhaltlich kompliziert oder in einem einfachen Reimmaß geschrieben ist, ist unwichtig. Es muss dem Verfasser, beziehungsweise den Täuflingseltern, später vielleicht dem Täufling selber, gefallen.


Es gibt also die unterschiedlichsten Aufmachungen und ein Menge an verschiedenen Schwerpunkten, wie ein Taufgedicht gestaltet sein kann. Äußerlich und inhaltlich unterscheiden sich die Gedichte fast immer von einander. Das Taufgedicht kann eine wunderschöne Erinnerung sein, wenn es entsprechend gestaltet wurde, und dem Täufling nach vielen Jahren Freude bereiten, wenn es das schöne Gedicht in den Händen halten darf. Daher sollte auch das Aussehen bedacht werden. Ein hübscher Rahmen, das entsprechende Paper, die Farbe des Textes und weitere Faktoren sollten bedacht werden.


Der ein oder andere Sammler hat auf Grund seines eigenen Taufgedichtes eine Leidenschaft entwickelt und eine umfangreiche Taufgedichtsammlung aufgebaut. Auch in Zukunft wird man immer wieder gerne Taufgedichte verwenden. Immer neue Texte werden entstehen und immer wieder wird es neue Versuche geben die Form des Taufgedichtes etwas zu ändern. Eines bleibt sicher bei allen Taufgedichten gleich: Der Ausdruck über die Freude an der Taufe und die Herzlichkeit, welche den Eltern entgegengebracht werden soll.

Weitere Informationen zur Taufe

Beliebteste Taufgeschenke

Geburtsuhr
925er Silber Anhänger Geburtsuhr- 39,00 Euro

Geburtsurkundenrolle
Versilberte Geburtsurkundenrolle - 39,90 Euro

Glasbabyflasche
Babyflasche mit Namen - 22,90 Euro

Zahndose
Dose - Mein erster Zahn - 14,90 Euro

Schutzengel
Schutzengel mit Schutzbrief - 6,95 Euro
Geschenke Impressum Datenschutz